Hírek, információk

2017. február 27. 12:13

Die Kirche und ihre Heiligen

Peter Gemeinhardt, author

Mohr Siebeck

Peter Gemeinhardt nimmt in den vorliegenden Studien das spätantike Christentum als Institution und als Gemeinschaft der Heiligen in den Blick. Schwerpunkte liegen auf der Gestalt und dem Selbstverständnis der Kirche im 4. und 5. Jahrhundert und auf der Aktualität der Märtyrer auch nach dem Ende der Verfolgung, weiterhin auf der Bildung von Heiligen und schließlich auf der Vita Antonii und ihrem Verfasser Athanasius. Obwohl eine ausdrückliche theologische Reflexion der Kirche selten ist, wird intensiv diskutiert, was Kirche in der Spätantike sein soll: Volkskirche oder elitäre Gemeinschaft? Gemeinhardt verdeutlicht, dass zwar die Ränder der Kirche unscharf waren, dies aber dadurch ermöglicht wurde, dass die Kirche ein klares Zentrum hatte: das Leitbild der Märtyrer und der Heiligen. Diese fruchtbare Spannung von Offenheit und Bestimmtheit war für das Überleben und den Erfolg des Christentums in der Spätantike mit entscheidend.

 

 

 

 

Forrás: https://www.mohr.de/buch/die-kirche-und-ihre-heiligen-9783161527173?no_cache=1&tx_sgpublisher_pi1%5Bbacklink%5D=1

Tovább...
2017. február 27. 12:11

Die Entstehung der christlichen Bibel

Hans Freiherr von Campenhausen, author

Mohr Siebeck

Am 3. Dezember 2003 wird der hundertste Geburtstag von Hans von Campenhausen gefeiert, der als einer der bedeutendsten Patristiker des 20. Jahrhunderts gilt. Aus diesem Anlaß erscheint ein Nachdruck von Die Entstehung der christlichen Bibel , das eines seiner Hauptwerke ist. Das Buch schildert die Entstehung der Idee einer christlichen Bibel von den Anfängen bei Jesus von Nazareth bis hin zum Beginn des vierten Jahrhunderts. Er schreibt eine Geistesgeschichte der Bibel in den ersten beiden Jahrhunderten und analysiert zu diesem Zweck sorgfältig die relevanten Texte. Ein Nachwort von Christoph Markschies, in Heidelberg Nachfolger auf dem Lehrstuhl von Campenhausens, informiert über die bisherige Forschung und den historischen Hintergrund dieses klassischen Entwurfs.

 

 

 

 

 

Forrás: https://www.mohr.de/buch/die-entstehung-der-christlichen-bibel-9783161482274?no_cache=1&tx_sgpublisher_pi1%5Bbacklink%5D=1

Tovább...
2017. február 27. 12:08

Byzantine Mosaic Decoration

Aspects of Monumental Art in Byzantium

Otto Demus, author

Acls Humanites E-book

Boston Book

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Forrás: http://quod.lib.umich.edu/cgi/t/text/text-idx?c=acls;cc=acls;view=toc;idno=heb03051.0001.001

Tovább...
2017. február 27. 11:47

Gottes Körper

Jüdishe, christliche und pagane gottesvorstellungen in der Antike

Christoph Markschies, author

C.H.Beck

Christoph Markschies macht in seinem glänzend geschriebenen Buch über die antiken Religionen mit einem erstaunlich fremdartigen Christentum bekannt, das tief in der Welt der heidnischen Gottesvorstellungen verwurzelt war. Er geht den Verbindungslinien zwischen den antiken Religionen nach und erklärt, warum sich erst im Mittelalter die bis heute geläufige Vorstellung von Gott als einem körperlosen Wesen durchgesetzt hat. Hat Gott einen Körper – und wenn ja, wie viele? In der Antike war jedenfalls auch für gebildete Christen ganz selbstverständlich, dass Gott, so wie die heidnischen Götter, einen Körper hat. Christoph Markschies zeigt, wie man sich den Körper Gottes konkret vorgestellt hat, verfolgt die philosophischen und theologischen Debatten darüber, besichtigt die antiken Tempel und geht den zahlreichen Bezügen zwischen dem christlichen und jüdischen Gott und den paganen Göttern nach. Daneben geht es immer wieder auch um den Menschen, seinen Körper, seine Seele und um die Heilkraft der Religion. Wer morgens gerne kalt duscht, sollte dieses bahnbrechende Buch mit seinem verstörend neuen Blick auf den christlichen Gott lesen.

 

Forrás: http://www.chbeck.de/Markschies-Gottes-Koerper/productview.aspx?product=13685624

Tovább...
2017. február 27. 11:43

Die Habsburgermonarchie 1848-1918

Band IV: Die Konfessionen

herausgegeben von Adam Wandruszka - Peter Urbanitsch

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

„Avec une persévérence qui force l’admiration se poursuit la grande entreprise sur laquelle j’ai déjà attiré l’attention des lecteurs d’Austriaca. Voici donc sous la même présentation élégante, un fort volume enrichi de cartes et tableaux formant le tome quatre et consacré aux confessions religieuses. Passionnant sujet dont les spécialistes de l’histoire de l’Europe centrale connaissent toute l’importance et qui souffrait de l’absence d’une vaste synthèse. […] Pour conclure nous ne pouvons que souligner une fois encore l’extrême importance, et pour ce volume sur les Confessions, la nouveauté de cette monumentale entreprise. Puisse cette ‘Habsburgermonarchie 1848-1918’ progresser rapidement. Il est en tous cas, dès maintenant impossible, pour quiconque s’intéresse à cette période, de ne pas la conserver toujours à portée de la main.” Georges Castellan in Austriaca 24 (1987)

 

 

 

Forrás: http://www.oeaw.ac.at/inz/publikationen/geschichte-der-habsburgermonarchie/die-habsburgermonarchie-1848-1918/

Tovább...
2017. február 27. 11:40

Deuteronomium 23,16 - 34,12

Herders Theologischer Kommentar zum Alten Testament

Eckart Otto, author

Herder Verlag

Dieser Kommentar vereinigt erstmals in der Geschichte der Auslegung des Deuteronomiumbuches diachrone und synchrone Auslegung. Diachron wird gezeigt, dass das Buch am Anfang der Literaturgeschichte der Tora der Mosebücher im 7. Jh. v. Chr. steht, und synchron, dass es Schlussstein der Tora der Mosebücher ist. Im Zentrum der Kommentierung der Kapitel 12–26 steht die Einordnung der Gebote des Deuteronomiums in die biblische und altorientalische Rechts- und Religionsgeschichte. Die Kommentierung des nachexilischen Rahmens in Deuteronomium 27–34 zeigt Mose als Erzpropheten, der nach der Katastrophe der Exilszeit die Vollendung der Geschichte ankündigt.

 

 

 

 

 

Forrás: https://www.herder.de/religion-theologie-shop/deuteronomium-23,16-34,12-gebundene-ausgabe/c-25/p-8058/

Tovább...

Corvina belépés

Olvasó vonalkódja:

Jelszó:


Nyitvatartás

Tisztelt Olvasóink!
Tájékoztatjuk Önöket, hogy könyvtárunk nyitvatartási ideje 2014. szeptember 22-től megváltozik:
hétfőtől péntekig 8.00 és 16.00 óra között tartunk nyitva!
Levelezős konzultációs napokon marad a 16.00 -18.00 óra közötti nyitva tartás.

Új szerzemények

Ide kattintva letölthető a főiskolai könyvtár állományába legutóbb felvett kiadványok listája.

Naptár

2017 február
H K SZ CS P SZ V
- - 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 - - - - -

Szent Atanáz Görög Katolikus Hittudományi Főiskola Könyvtára

Új Széchenyi Terv

Utolsó frissítés ideje:
2017-02-28