Hírek, információk

2020. január 7. 10:07

Finanze vaticane: Da Pio XI a Benedetto XVI

Benny Lai, author

Rubbettino Editore

 

Cosa c’entra un'azienda di ceramiche con lo IOR? E perché negli anni ’40 il Vaticano si dota di una flotta navale che comprende addirittura una petroliera? Cosa portava Domenico Tardini, stretto collaboratore di papa Pio XI a lamentare, nel suo diario, che il Pontefice era ben più attento alla caduta del dollaro che al decadimento morale delle anime? La gestione economica e finanziaria dell’immenso patrimonio che orbita intorno al Vaticano è sempre stata avvolta da un alone di mistero che suscita continuamente grande curiosità. Solo un vaticanista autorevole come Benny Lai poteva raccontarla, dal Concordato alla nascita dello IOR, da Marcinkus a Gotti Tedeschi, mettendo insieme notizie, fonti, documenti, colloqui riservati avuti con i protagonisti nel corso degli anni.

 

Forrás: https://www.amazon.com/Finanze-vaticane-Benedetto-Problemi-Italian-ebook/dp/B00ARI8D22

Tovább...
2020. január 7. 10:00

Die Anaphora der Apostel Addai und Mari

Dominik Heringer, author

V&R Unipress

 

Die Anaphora der Apostel Addai und Mari – Ursache für eine Neuausrichtung der katholischen Eucharistielehre?Am 17. Januar 2001 erkannte die Kongregation für die Glaubenslehre der Katholischen Kirche die Liturgie der Apostel Addai und Mari der Assyrischen Kirche des Ostens auch ohne wörtlichen Einsetzungsbericht als gültige Eucharistiefeier an eine theologische Sensation. Theologisch, pastoral und ökumenisch schien ein entscheidender Durchbruch gelungen zu sein. Dennoch begann eine heftige wissenschaftliche Debatte, denn betroffen war das innerste Wesen der katholischen Sakramententheologie, die Frage nach den Einsetzungsworten als forma sacramenti der Eucharistie. Wenn also in der Anaphora der Apostel Addai und Mari nicht die wörtliche Zitierung der Worte Jesu als forma sacramenti dient, legt das die Frage nahe, ob diese Entscheidung nicht eine generelle Neuausrichtung in der katholischen Eucharistielehre bedeutet. Der Autor würdigt die Entscheidung Roms theologisch fundiert und zeigt auf, welche Auswirkungen sie auf die gesamte Kirche haben kann.

 

Forrás: https://www.amazon.de/Die-Anaphora-Apostel-Addai-Mari/dp/384710148X

Tovább...
2020. január 7. 09:01

Religionen im Nahen Osten: Band 2: Türkei, Ägypten, Saudi-Arabien

Hannelore Müller, author

Harrassowitz Verlag

 

Band II dieser religionswissenschaftlichen Publikation umfasst die Türkei, Ägypten und Saudi-Arabien. Wie bei den Ländern Irak, Jordanien, Syrien und Libanon in Band I stehen auch hier religionshistorische Überblicke mit Schwerpunkt auf dem 20. und dem 21. Jahrhundert im Zentrum. Bei der Türkei und Ägypten, die über ein größeres Spektrum an religiöser Pluralität als Saudi-Arabien verfügen, wurde das Schema der Darstellung aus Band I beibehalten. Die Abschnitte zur politischen Chronologie und zum Verhältnis von Staat und Religionen dienen der Kontextualisierung der Religionsgeschichten. Im Teil zur Türkei kommen Muslime unter Berücksichtigung des offiziellen und des politischen Islam, der Reformbewegungen von Said Nursi (Nurçuluk) und Fethullah Gülen zur Sprache, von den Christen das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel und die Armenisch-Apostolische Kirche, sowie Juden, „Dönme“ und Aleviten. Im Teil zu Ägypten werden Muslime, die Koptisch-Orthodoxe Kirche, Juden und Karäer behandelt. In Saudi-Arabien sind Politik und Islam aufs Engste verwoben und werden deshalb zusammen präsentiert. Religiöser Pluralismus ist hier offiziell verboten, da die dominierende islamische Tradition der Wahhabija im Verständnis der besonderen Verantwortung des Landes für den Offenbarungsort Allahs andere religiöse Lehren und Praktiken nicht zulässt. Das Werk beschließt eine umfassende Bibliografie und ein Gesamtindex.

 

Forrás: https://www.amazon.de/Religionen-Nahen-Osten-Saudi-Arabien-Countryside/dp/3447103345

Tovább...
2020. január 7. 08:29

Frühes Christentum zwischen Euphrat und Jangtse: Eine Zeitreise entlang der Seidenstrasse zur Kirche des Ostens

Christoph Baumer, author

Urachhaus

 

Die Geschichte der Kirche des Ostens, der so genannten >Nestorianer<, ist von Extremen geprägt. Diese bedeutende christliche Strömung ersteckte sich im 13. Jh. vom Mittelmmer bis nach china und zählte mehr als 200 Bistümer – der Patriarch der Kirche des Ostens gebot damals über ein größeres Gebiet als der Papst. Ebenso erlitt sie Phasen der schlimmsten Verfolgungen.

Im 7. Jh. empfing der Kaiser von China nestorianische Missionare; in der Mongolei waren sowohl der Schutzherr des jungen Dschingis Khan als aich die Mutter Kaiser Kublai Khans Nestorianer. In Indien führt die Kirche des Ostens ihre Wurzeln auf den Apostel Thomas zurück. Die Kirche trat in Asien in einen faszinierenden Dialog mit Islam, Buddhismus und Taoismus. Heute existiert diese Kirche noch in ihrer Urheimat, dem Irak und dem Iran, in Südindien und in der westlichen Diaspora.

In diesem umfangreichen Bildban zeichnet Christoph Baumer ein beeindruckendes Porträt dieser in Europa nahezu unbekannten, von Rom unabhängigen christlichen Kirche, die sich einst entlang der Seidenstraßen von Mesopotamien bis weit nach Asien ausdehnte. Das Buch gründet auf Baumers zahlreiche Feldforschungen in vielen Regionen Asiens. Es enthält über 170 Fotos teilweise erstmals publizierter Kirchen und Köstler, Karten sowie detaillierte historische und geistesgeschichtliche Informationen. Die andauernden Krisen in Irak und Iran verleihen ihm zusätzliche Aktualität.

 

Dr. Christoph Baumer ist einer der führenden Erforscher Zentralasiens, Tibets und Chinas und Verfasser mehrerer erfolgreicher Bücher. Das ZDF dokumentierte seine wertvollen archäologicűschen Entdeckungen in der Wüste Taklamakan, Nordwestchina, in einer mehrfach ausgestrahlten Dokumentation.

 

Forrás: https://www.amazon.de/Fr%C3%BChes-Christentum-zwischen-Euphrat-Jangtse/dp/3825174506 

 

 

Tovább...
2020. január 6. 12:09

The Liturgical Past in Byzantium and Early Rus

Sean Griffin, author

Cambridge University Press

 

The chroniclers of medieval Rus were monks, who celebrated the divine services of the Byzantine church throughout every day. This study is the first to analyze how these rituals shaped their writing of the Rus Primary Chronicle, the first written history of the East Slavs. During the eleventh century, chroniclers in Kiev learned about the conversion of the Roman Empire by celebrating a series of distinctively Byzantine liturgical feasts. When the services concluded, and the clerics sought to compose a native history for their own people, they instinctively drew on the sacred stories that they sang at church. The result was a myth of Christian origins for Rus - a myth promulgated even today by the Russian government - which reproduced the Christian origins myth of the Byzantine Empire. The book uncovers this ritual subtext and reconstructs the intricate web of liturgical narratives that underlie this foundational text of pre-modern Slavic civilization.


Forrás: https://www.amazon.com/Liturgical-Byzantium-Cambridge-Studies-Medieval/dp/1107156769

Tovább...
2020. január 6. 12:04

A History of Exorcism in Catholic Christianity

Francis Young, author

Palgrave Macmillan

 

This book traces the development of exorcism in Catholic Christianity from the fourth century to the present day, and seeks to explain why exorcism is still so much in demand.  This is the first work in English to trace the development of the liturgy, practice and authorisation of exorcisms in Latin Christianity. The rite of exorcism, and the claim by Roman Catholic priests to be able to drive demons from the possessed, remains an enduring source of popular fascination, but the origins and history of this controversial rite have been little explored. Arguing that belief in the need for exorcism typically re-emerges at periods of crisis for the church, Francis Young explores the shifting boundaries between authorised exorcisms and unauthorised magic throughout Christian history, from Augustine of Hippo to Pope Francis. This book offers the historical background to – and suggests reasons for – the current resurgence of exorcism in the global Catholic Church.

 

Forrás: https://www.palgrave.com/gp/book/9783319804910

Tovább...

Corvina belépés

Olvasó vonalkódja:

Jelszó:


Nyitva tartás

Tisztelt Olvasóink!
Szeretettel tájékoztatjuk Önöket, hogy a Könyvtárunk július 3. és augusztus 31. között minden hétköznap (hétfőtől péntekig) 8:00-tól 13:00-ig tart nyitva.

Új szerzemények

Ide kattintva letölthető a főiskolai könyvtár állományába legutóbb felvett kiadványok listája.

Naptár

2020 február
H K SZ CS P SZ V
- - - - - 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 -

Szent Atanáz Görög Katolikus Hittudományi Főiskola Könyvtára

Új Széchenyi Terv

Utolsó frissítés ideje:
2020-02-17