Verlängerung der Leihfrist

Die Leihfrist kann, sofern das Werk nicht vorgemerkt wurde, bzw. andere Leser nicht danach gefragt haben, höchstens einmal verlängert werden. Die Leihfrist kann nur dann verlängert werden, wenn der Leser keine Rückstände hat.

Die aus der Bibliothek ausgeliehenen Dokumente können die Leser folgendermaßen verlängern:

  • persönlich
  • telefonisch (42-597-600) / 310
  • per E-Mail oder bei anderen elektronischen Adressen auf der Homepage der Bibliothek
  • online von der Homepage – OPAC, Anmeldung über den Menüpunkt
  • per Brief

Die Bibliotheksdokumente können verlängert werden, wenn:

  • nach der Bibliotheksordnung die aktuelle Leihfrist noch nicht überschritten wurde und sie noch nicht verlängert wurden,
  • sie nicht vorgemerkt sind,
  • beim Leser, der die Verlängerung beantragt, kein Umstand vorliegt, der dies verhindert (abgelaufene Anmeldung, offene Gebühren usw.)

Falls eins der oben genannten Probleme vorliegt, ist eine langfristige Verlängerung nicht möglich. In diesem Fall muss der Leser sich – persönlich, telefonisch oder per E-Mail – beim Bibliothekar danach erkundigen, ob und unter welchen Bedingungen die Verlängerung möglich ist.

Für die Inanspruchnahme der Dienstleistung ist in jedem Fall die Nummer des Leserausweises notwendig. Wenn das Dokument, das Sie gerade ausgeliehen haben, nicht vorgemerkt ist, können Sie die Leihfrist einmal verlängern, was 30 Tage bedeutet.

Nach Eingang des Antrags verlängert der Bibliothekar die Leihfrist des beim Leser befindlichen Dokuments; daraufhin teilt er in einem Antwortschreiben dem Benutzer die neue Leihfrist mit, bzw. er informiert ihn auch, wenn eine Verlängerung aus einem bestimmten Grund nicht möglich ist.

Corvina login

Strichcode:

Passwort:


Öffnungszeiten

Werktagen (Montag - Freitag): 08:00 - 16:00
Samstag, Sonntag: geschlossen

Szent Atanáz Görög Katolikus Hittudományi Főiskola Könyvtára

Új Széchenyi Terv

Last update:
2018-08-18